Mo - Do: 09.00 - 12.00 Uhr & 14.00 - 16.00 Uhr | Fr: 09.00 - 12.00 Uhr Mo - Do: 09.00 - 12.00 Uhr & 14.00 - 16.00 Uhr
Fr: 09.00 - 12.00 Uhr
Liebe Kunden! Aufgrund unseres Umzuges sind wir in den nächsten Tagen nur eingeschränkt erreichbar. Bitte schreiben Sie uns eine E-Mail oder sprechen uns auf den Anrufbeantworter. Wir rufen schnellstmöglich zurück. Liebe Kunden! Aufgrund unseres Umzuges sind wir in den nächsten Tagen nur eingeschränkt erreichbar. Bitte schreiben Sie uns eine E-Mail oder sprechen uns auf den Anrufbeantworter. Wir rufen schnellstmöglich zurück.

Steildächer

Das weit verbreitete Steildach unterscheidet sich im Vergleich zum Flachdach durch die Dachneigung. Die Verbreitung von Flach- und Steildächern ist je nach Region unterschiedlich. In Deutschland sind Steildächer besonders beliebt. Ein Grund dafür sind die resistenten, robusten Eigenschaften von Steildächern. Diese schützen das Haus vor stark wechselnden Wetterbedingungen wie z.B. Regen, Hitze oder auch Schnee. 

Arten von Steildächern

Steildächer unterscheiden sich in ihrem Neigungsgrad und werden individuell auf Ihre Hausform abgestimmt. Abhängig von Lage, Standort, Zweck und Ihren individuellen Präferenzen, können sie zwischen den folgenden Steildacharten wählen:

  • Pultdach: Pultdächer bestehen aus einer einzigen Dachfläche. Im Gegensatz zum Flachdach ist diese Dachfläche jedoch geneigt.
  • Satteldach: Giebeldach: Es handelt sich bei Steildächern dieser Art um die verbreitetste Form. Zwei gleich große Dachflächen liegen sich gegenüber und werden über den Dachfirst miteinander verbunden.
  • Walmdach: Beim Walmdach sind sowohl auf der Giebelseite als auch auf der Traufseite geneigte Dachflächen zu finden. Im Gegensatz zum Satteldach mit zwei Dachflächen besitzt das Walmdach demnach vier Seiten.
  • Mansarddach: Das Mansarddach verfügt im Vergleich zu anderen Steildächern abgeknickte Flächen im unteren Bereich des Daches, wodurch zusätzlicher Wohnraum gewonnen wird.

Je nach Typ eignen sich wiederum verschiedene Ziegel besonders gut für die Deckung des Dachs. Besonders beliebt sind Dachziegel aus Beton oder Ton. Darüber hinaus werden auch Metallplatten für die Eindeckung von Steildächern verwendet. Naturschiefer ist aufgrund seiner nachhaltigen Eigenschaften ebenfalls ein begehrtes Material für die Dachgestaltung.

Steildächer: Vorteile auf einen Blick

Bei Verwendung von den heutzutage verfügbaren hochwertigen Materialien gibt es nicht allzu viele Vor- oder Nachteile zwischen Steil- und Flachdach. Ein Vorteil des Steildaches ist, dass Regen durch die Neigung der Dachflächen von der Hausoberseite sofort abgelenkt wird. Es gibt also kein Problem mit stehendem Wasser. Außerdem lässt sich ein Steildach von der Optik her viel individueller gestalten als ein Flachdach.

Ihr Partner für den Neubau, die Sanierung und die Reparatur von Steildächern

Wenn Sie für Ihr Haus die Montage eines Steildaches planen oder Ihr bestehendes Steildach reparieren bzw. sanieren lassen möchten, stehen wir Ihnen als kompetenter Dachdeckermeisterbetrieb zur Seite. Janz Dach Fassade und Solar steht für eine ausführliche Beratung, professionelle Planung und fachmännische Umsetzung. Unser Team blickt auf langjährige Erfahrung zurück, ist hoch qualifiziert und bildet sich fortlaufend weiter. Bei unseren Arbeiten setzen wir stets auf neueste Technik, um bestmögliche Ergebnisse für unsere Kunden zu erzielen.

Sie wünschen eine Beratung oder interessieren sich für ein erstes, unverbindliches Angebot für ein Steildach? Dann nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören und helfen Ihnen gerne weiter!